Aktuell | JESS! PR - Jörn Seidel Promotion

EL*KE - „Wir müssen hier raus“ – Tour 2007 | präsentiert von emp, unclesally´s, Westzeit, Whiskey Soda

EL*KE - Wir müssen hier raus

Was ist Rock?

Erinnert man sich heute durch Bücher wie „Let The Good Times Roll“ von Star-Club-Gründer Horst Fascher an seine Pionierzeit, ist man fasziniert von der Wildheit dieser Tage. Sinnlichkeit, Hysterie, Exzess, Männerprügeleien, Frauengeschichten, Leidenschaft. Der Schriftsteller Matthias Politycki forderte Ende der 90er sogar die Literatur auf, endlich mehr wie der Rock’n’Roll zu sein. „Guter Rock“, schreibt er, „ist eine Sache der Kraft, des Kraft-Überschusses, Kraft-Verschwendens an andere und nicht etwa ein solipsistisch in Szene gesetzter Kraftmangel.“

Was den Dichtern laut Politycki fehlte, fehlt heute auch dem Rock. Das Wilde, Offensive, jugendlich Männliche wurde hierzulande durch Teile der Musikpresse als reaktionär verschrien und bekam den Stempel „Rockismus“ aufgedrückt. Indie, Alternative und ‚Shoegazer’ bemühten sich in Sparten um eine andere Art des Rocks; verschlufft, ironisch, gerne verkopft. Auch hier: ein „in Szene gesetzter Kraftmangel“. Die alte Hau-Drauf-Offensive akzeptierte man allenfalls noch aus Australien, Skandinavien, den USA oder Kanada; in Deutschland belächelte man derartige Bands spätestens wegen ihrer im Diskurs nicht bestehenden Texte. Die Redaktionen abseits der Hardrock- und Mucker-Fachpresse pinnten sich Listen verbotener Begriffe an die Wand, u.a. die Charakterisierung einer Band als „ehrlich“ oder „authentisch“. So outet sich als naiv, wer immer noch erwartet, dass die Musiker mit ihrem Werk verschmelzen und ihr Innerstes nach Außen kehren sollten.

Die deutsche Band, die den „ehrlich und authentisch“-Stempel glitzernd auf der Stirn trägt, ist El*ke. Drei junge Männer, die in ihrer Berliner WG Europas einziges Ramones-Museum beheimaten, seit dem Debüt 2004 erst mal 200 Konzerte spielten und direkt ein Live-Album veröffentlichten. Dabei haben sie sich den Stempel nicht selbst auf die Stirn geklebt. „Was heißt schon authentisch?“, sagt Sänger Peter, „wir machen auch nur einen Job, aber dafür einen großartigen.“ Die neue Platte nahmen sie teilweise wieder in der Scheune im Emsland auf, in der für die Provinzflüchtlinge alles begann. Als Produzent half ihnen mit Peter Schmidt ein Mann, der bislang fast ausschließlich als Mischer arbeite, u.a. für Selig und die Beatsteaks. Das Schlagzeug wurde doppelt abgenommen und durch eine im Studio aufgebaute Live-P.A. gejagt. „Statt sechs Gitarren hört man oft nur noch eine, die aber richtig, inklusive des Quietschens der Saiten beim Umgreifen“, wie Peter berichtet. Diese altmodische Direktheit folgt keinem Plan, keinem –Ismus, sondern lediglich dem Wesen der drei Männer. Auf die Frage, was für ein Film El*ke wäre, antworten sie wie aus der Pistole geschossen: „Bang Boom Bang“. Dann folgen im Fahrwasser des Ruhrpott-Dramas Western, James Bond-Film und Porno. „Hubi würde sich wie Batman ins Geschehen stürzen, während Mücke in Ruhe alles beobachtet und Peter verzweifelt um die Frau kämpft.“

„Nach einem Konzert in der Schweiz sprach uns eine Blinde an", erinnert sich Peter. „Sie sagte: ‚Ich kann euch zwar nicht sehen, aber ihr klingt für mich wie visuelle Junkies.’“ Will sagen: Besessen von der Musik, manisch in ihrer Ausführung, rastlos in der Energie, die sich überschlägt und erst an der Schwelle zur Hysterie Halt macht. Das neue Album „Wir müssen hier raus“ reizt diesen Drang konzentrierter als zuvor aus und bietet: ROCK. Stoner-, Punk-, und Road-Movie-Rock, mit Ausflügen in NDW-Naivität („Traumfrau“) und sogar Songwriter-hafter Nachdenklichkeit („5 Minuten“). Es spuckt einem in jeder Minute genau den Kraft-Überschuss entgegen, der dem Rock verlorengegangen ist. Hier bekommt man ihn wieder.

Wir sind nicht Alternative“, sagt Peter wie selbstverständlich.

Genau das ist das Erfrischende daran.

 

Wo man sie findet sehr Ihr hier:

"Wir müssen hier raus" - Tour 2007

14.03.2007 Leipzig, Moritzbastei
15.03.2007 Dresden, Groove Station
16.03.2007 Erfurt, Unikum
17.03.2007 Cottbus, Gladhouse
18.03.2007 Stuttgart, Merlin
20.03.2007 Hannover, Musikzentrum Nord (verlegt vom 02.04. aus dem Chez Heinz!)
21.03.2007 Gera, Untergrund
22.03.2007 A – Wien, B 72
23.03.2007 A – Lustenau, Carrini Saal
24.03.2007 München, Backstage
27.03.2007 Wiesbaden kl., Schlachthof
28.03.2007 CH – Zürich, Hafenkneipe
29.03.2007 CH – Bern, ISC
30.03.2007 CH - St. Gallen, Grabenhalle
31.03.2007 CH – Sursee, Kulturwerk 118
03.04.2007 Marburg, KFZ
04.04.2007 Köln Prime, Club
05.04.2007 Ahaus, Logo
07.04.2007 Dortmund, FZW
08.04.2007 Haren, Ostern Spezial @ Saal Hagen
12.04.2007 Osnabrück, kleine Freiheit
13.04.2007 Flensburg, Volksbad
14.04.2007 Hamburg, Knust
15.04.2007 Potsdam, Live bei KenFM / Radio Fritz
17.04.2007 Kiel Pumpe
18.04.2007 Bremen Tower
19.04.2007 Rostock Mau Club
20.04.2007 Berlin Postbahnhof
21.04.2007 Schwerin, tba

EL*KE ...und es rockt weiter! Geht hin und geht ab:

05.06. Rostock, Move against G8 @Stadthafengelände
08.06. Nordhausen, Rolandsfest
09.06. PLauen, MDR Jump Arena
10.06. Karlshorst (Bei Berlin), Deutsch – Russische Festage (Trabrennbahn)
16.06. Kiel, NDR 2 Bühne @ Kieler Woche
23.06. Mülhausen, MDR JUMP Arena
29.06. Essen, Campusfest ( tba )
30.06. Dresden, Rock am Fluss
06.07. Finowfurt, Roadrunner´s Paradise
07.07. Duisberg, Park Haus Open Air
11.07. Eisenhüttenstadt, Schools Out Festival
13.07. Hamburg, Elbinsel Festival (18 uhr)
13.07. Einbeck, Jang Festival (23 Uhr)
18.07. Halle, Schools Out Festival
20.07. Schmölln, Without Sense Festival
28.07. Osnabrück, Apple Tree Garden Festival (19 Uhr)
28.07. Beelen, Krach am Bach (23 Uhr)
11.08. Altenberge, Rüt`N`Rock
24.08 Waltrop, Waltroper Parkfest
25.08. Schüttdorf, Komplex Open Air
31.08. Chemnitz, MDR Jump Arena
01.09. Schönborn, Waldbühne Schönborn
07.09. Reichenbach, MDR Jump Arena
08.09. Pößneck, Rectify Festival

Präsentiert von:
unclesally´s, WESTZEIT, myspace.com, MOTORAVER, GIBSON, EMP, IRIEDAILY, Whiskey-Soda

Booking:
Four Artists Booking GmbH

-------------------------------------------

Achtung: Die Promotion findet in Kooperation mit Hank Gerth - Das PR8.biz - statt. Kontaktdaten: Hank Gerth, Tel.: 040 - 298 102 - 61, h.gerth@dasPR8.biz,
Das PR8.biz, Tresckowstr.52, 20259 Hamburg