Aktuell | JESS! PR - Jörn Seidel Promotion

Joachim Witt: "Auf Ewig - Meisterwerke" (Primadonna/Edel, VÖ: 31.8.)

Witt | Cover (small)

Es gibt wenig deutsche Künstler, denen es gelingt, die Musiklandschaft über Jahrzehnte nachhaltig zu prägen. Joachim Witt ist so eine Ausnahme.

Einst Vorreiter der Neuen Deutschen Welle, gelingt ihm Ende der Neunzigerjahre mit dem Auftakt der Werkreihe Bayreuth ein weiterer, sensationeller Erfolg. Über drei Alben vereint Witt harten Rock, romantische Lyrik und politisches Engagement. Immer wieder hält er als zynischer Kritiker einer partiell pervertierten Gesellschaft den Spiegel vor.

Besonders deutlich wird das auf den beiden Alben „Eisenherz” und „Pop”, die im selben Zeitraum erschienen. „Auf Ewig – Meisterwerke” (Primadonna/Edel, VÖ: 31.8.) stellt diese Songs in einen neuen Kontext und zeigt Witt als moralischen Wächter mit emotionalem Tiefgang. Wie exzellent sich das sarkastische Frühwerk in diese Schaffensphase einreiht, belegen die großen 80er-Hits „Goldener Reiter” und „Tri Tra Trullala (Herbergsvater)”.

Zusammen mit zwei neuen Songs spannen sie den Bogen, der Witt als überzeugendes Gesamtkunstwerk präsentiert. Ohren auf für eine üppig bestückte CD – und Augen auf für eine nicht minder exklusive DVD.

Vorraussichtliche Titelliste (endgültiges Tracklisting folgt in Kürze!)

01. Die Flut
02. Das geht tief
03. Bataillon d `Amour
04. Und ich lauf
05. Wem gehört das Sternenlicht
06. Eisenherz
07. Wo versteckt sich Gott?
08. Ich spreng den Tag
09. Hundert Leiber
10. Jetzt und ehedem
11. Supergestört und superversaut
12. Immer noch
13. Goldener Reiter (neu produziert)
14. Herbergsvater (neu produziert)
15. Weh-oh-weh (neu produziert)
16. Unsere Welt (neu produziert)

Weitere Info's

http://www.joachimwitt.de
http://www.myspace.com/joachimwitt