Aktuell | JESS! PR - Jörn Seidel Promotion

LAID BACK "Good Vibes - The Very Best Of Laid Back" (EMI Music) -
VÖ: 07. November 2008

 LAID BACK: Good Vibes - The Very Best Of Laid Back

Vor exakt 25 Jahren, im September und Oktober 1983, blockierte ein Song insgesamt 7 Wochen lang die Spitze der deutschen Single-Charts, der seitdem und immer noch als Inbegriff der entspannt groovenden Sommernummer gilt – der Titel: „Sunshine Reggae“. Das dafür verantwortliche dänische (!) Duo LAID BACK war ein paar Jahre früher gegründet worden, genauer gesagt 1979, quasi „by accident’“, als bei einer anberaumten Aufnahmesession für einen Sänger dieser dann nicht auftauchte. Um die bereits bezahlte Zeit im Studio nicht verstreichen zu lassen, begannen die beiden gefragten Musiker John Guldberg (Gitarren) und Tim Stahl (Tasteninstrumente) kurzerhand gemeinsam Melodien zu schmieden – und ein neuer Dance Pop-Act geboren. Die Vorliebe für laid back rhythms gab dem Duo schließlich seinen Namen.
 
Eine erste Single bereits, „Maybe I’m Crazy“, machte sie zu Stars im Heimatland, ein Deal mit dem Kopenhagener Label Medley Records wurde abgeschlossen, ein Album aufgenommen („Keep Smiling“) und daraus ein erster Song ausgekoppelt – eben „Sunshine Reggae“. Im Sog dieses weltweiten Erfolges avancierten weitere Nummern zu Hits: „Elevator Boy“, „High Society Girl“ oder auch „White Horse“, oft gesampelter Nr. 1-Dance Track in den USA und von Prince zu seinen All-Time Favourites gezählt. Ende der 80er gesellten sich Titel wie „It’s A Shame“,  „Bakerman“ (zu dem der heute arrivierte Regisseur Lars von Trier das Video drehte!) oder „Highway Of Love“ zu dieser eindrucksvollen Chartsliste. Ein Shaun Baker-Remix von „Bakerman“ war es dann auch, der 2006 mit seinem Top 40-Single Entry das Duo hierzulande wieder ins Rampenlicht rückte. Resultat 2008: Die Band tritt am 21. November im Rahmen der „Ultimativen Chartshow – die erfolgreichsten Comebacks“ bei RTL und Oliver Geissen auf!
 
Passend dazu schließt EMI Catalogue Marketing eine Lücke im deutschen Tonträgermarkt, denn es gibt derzeit überhaupt keine Compilation dieser Formation: Am 07.11. erscheint „Good Vibes – The Very Best Of Laid Back“, ein Doppel-Album mit allen oben genannten und weiteren Hits (Anspieltipps: „Groovie Train“, extrem groovend, „Happy Dreamer“, sehr jazzig angehauchter Titeltrack des 2005er-Albums!) sowie dem bisher auf CD unveröffentlichten Weihnachtstrack „So This Is X-mas“ auf CD 1. Die zweite Silberscheibe enthält Remixe und 12“-Versionen, darunter brandneu einen Electro House-Mix des Titels „White Horse“ vom holländischen Top-DJ Fedde Le Grand (hat gerade erst Madonna’s „Give It 2 Me“ bearbeitet!).


Tracklisting (Physical)

CD I – Single & Album Cuts
1. Maybe I’m Crazy (Single Version)
2. Sunshine Reggae
3. High Society Girl
4. White Horse
5. Elevator Boy
6. One Life
7. I’m Hooked (Single Mix)
8. It’s A Shame
9. Bakerman
10. Highway Of Love
11. Bet It On You
12. I Can’t Live Without Love
13. Groovie Train
14. Why Is Everybody In Such A Hurry? (1995 Mix)
15. Key To Life
16. Feels Like Heaven
17. Beautiful Day (Radio Edit)
18. People (Radio Edit)
19. Happy Dreamer
20. So This Is X-mas


CD II – The Remixes / The 12” Versions
1. Roger (Steve Mac Remix)
2. Sunshine Reggae (Extended Dub Version)
3. White Horse (U.S. Edit)
4. High Society Girl (Long Dub Version)
5. One Life (Shep Pettibone Velvet Spike Mix)
6. I’m Hooked (Shep Pettibone US Dance Mix)
7. It’s A Shame (M&M Remix)
8. Bakerman (Cutfather & Soulshock Remix)
9. Sunshine Reggae (Funkstar DeLuxe Remix)
10. Beautiful Day (Banzai Republic Vs. Trentemøller Mix)
11. People (Banzai Republic Vs. Trentemøller Mix)
12. White Horse (Fedde Le Grand 2008 Remix) – NEU!
 

Tracklisting (Digital)

Identisch mit Physical!
 

TV:

21.11. – 21:15 Uhr
RTL: Die Ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Comebacks

 

Material zum Downloaden gibt's hier: